01/02.10.2011 - Musikreise nach Böhen im Allgäu

Nachdem wir um 8.30 Uhr vollbepackt mit Uniformen, Dirndl, Instrumenten usw. mit dem Busunternehmen Andreas Griesser losgefahren waren, wurde schon nach einer Stunde in Stockach eine Frühstückspause eingelegt. Anschließend ging die Fahrt weiter zum Alpsee, wo die meisten Mitglieder mit einer Sesselbahn zu einem Hochseilgarten fuhren, um anschließend eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn machen zu können. Andere genossen den Nachmittag bei einer Wanderung um den Alpsee. Im Klettergarten musste Pät sich aus zehn Metern Höhe abseilen lassen, da ihn die Kräfte verließen. Am Abend im Bus musste er sich natürlich einiges anhören. Und dass seine Rettung weiblich war, verbesserte seine Situation auch nicht. Auch Edi hatte es wieder einmal geschafft, für Aufregung zu sorgen. Das halbe Allgäu hat er verrückt gemacht, weil er im Klettergarten seine neue, teure Rado-Uhr vermisste. Dass er sie seiner Frau Gela noch im Bus in Obhut gegeben hatte, hat er ganz vergessen! ... "Än Hund hät si gfundä!"

Da wir auf unsere Jüngsten wegen Stau an der Rodelbahn warten mussten, kamen wir mit etwas Verspätung in der Jugendherberge in Ottobeuren an. Uns blieb gerade Zeit für eine Schnelldusche und husch ins Dirndl. Um 20.00 Uhr fuhren wir dann zum Fest-Stadel nach Günzegg, wo uns die Schwindligen 15 mit einem musikalischen Feuerwerk überraschten. Der 1. Teil volkstümlich und der 2. modern. Durchgehend, ohne Pausen, sorgten sie für eine sensationelle Stimmung. Um Mitternacht fuhr Andi Griesser mit dem Bus zurück zur Jugendherberge. Diejenigen denen das zu früh war, konnten den Taxiservice des Veranstalters nutzen. Die letzten von uns wurden kurz nach 2 Uhr von Peter Zettler, dem Vorstand der Allgäuer Dorfmusikanten, zurück gebracht. Da einige von uns noch nicht genug hatten, bot sich ein Abstecher ins „NANU", einer Bar im Ort, an. Trotz reichhaltigem Frühstück hatte wohl dieser Abstecher Bubel auf den Magen geschlagen. Kurz vor unserem Frühschoppenkonzert ließ er sich den Abend noch einmal durch den Kopf gehen. 10 Meter vor dem Stadel bat er Andi doch bitte die Bustüre aufzumachen. "Mir isch soo schlecht!"

Das fast zwei-stündige Frühschoppenkonzert ist bei den Oktoberfest-besuchern gut angekommen. Auch Franz-Josef war wieder in der Lage durch das Programm zu führen. Den Vorstand freute es sehr, dass wir zu einem Gegenbesuch gekommen waren und bedankte sich für die musikalische Unterhaltung. Nach dem Mittagessen wurden wir verabschiedet und traten die Heimreise an. Ute Elger bedankte sich bei Konrad Leber für die Organisation des Ausflugs und bei Andreas Griesser für die sichere Reise.

Für die, die noch Lust hatten, fand am Abend ein Abschlusshock im Rebstock auf dem Eichberg statt.

News

Bei unserem Konzert am Ostersonntag konnten wir endlich unsere neue Uniform vorstellen. Wir freuen uns darüber und sind allen, die uns dabei unterstützt haben, sehr dankbar.

 

Fotos folgen. :-)

Save the date

Terminübersicht

So. 19.05.2019

Bezirksmusikfest in Stetten

 

Do. 30.05.2019

Vatertagshock am Käppele ab 11:00 Uhr, bei jeder Witterung

MVD-Terminplan, Stand 31.01.2019
Terminplan_2019.pdf
PDF-Dokument [57.0 KB]

Förderverein

Der Förderverein Musikverein Dettighofen e.V. wurde im Herbst 2015 gegründet und freut sich auf weitere neue Mitglieder.

mehr Infos

Proben

Unsere Proben finden immer donnerstags in unserem Probelokal (unterhalb der Gemeindehalle) um 20 Uhr statt. Neue Musiker sind gerne willkommen. Wir freuen uns auf Deinen Besuch.